Luftqualität an der Ostsee

Thema Luftqualität: Beste Luft an der Ostsee

Das ergab bereits im letzten Jahr die Studie des Europäischen Tourismusinstituts Trier im Rahmen der vergleichenden Qualitätsbewertung der Heilbäder und Kurorte in Deutschland. Trotzdem sind alle Heilbäder und Luftkurorte aufgefordert, im 5-Jahres-Rhythmus Jahre eine Vorbeurteilung und alle 10 Jahre ausgiebige Luftqualitätsmessungen durchzuführen. Eine sehr gute Lufthygiene ist Voraussetzung für ein Seeheilbad und Luftkurort. In diesem Jahr müssen unter anderem die Seeheilbäder Graal-Müritz und Boltenhagen ihre ausgezeichnete Luftqualität nachweisen. Gemessen wird an drei unterschiedlichen Standorten. Die Auswahl der Standorte sollen die lufthygienischen Verhältnisse im gesamten Aufenthaltsbereich der Kurgäste und Erholung suchenden Urlauber erfassen. Die Luftproben werden auf grobe Staubteilchen, auf „schwarze“ Grobstaubpartikel, auf Blütenpollen sowie auf den Gehalt von Stickstoffoxid untersucht. Im dann vorliegenden amtlichen Gutachten des Deutschen Wetterdienstes wird idealerweise bestätigt, dass die lufthygienischen Voraussetzungen für diese Auszeichnung als „Seeheilbad“ weiterhin erfüllt sind. (Quelle: Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.)

Lesen Sie ergänzend hierzu: Wasserqualität Ostsee


Post a Comment

Clicky Web Analytics